Bundesstaat Kerala

"God`s own country” ist der Slogan, mit dem der indische Bundesstaat Kerala seine Gäste begrüsst: Berge und Dschungel, Flüsse eingebettet in tropische Landschaften mit üppiger Vegetation, feine Sandstrände und Kokospalmen. Dazwischen freundliche Menschen und köstliches Essen. An der Malabarküste liegt die Hafenstadt Cochin, eine der schönsten und interessantesten Städte des Südens. Weite Landschaften aus Kaffee- und Teeplantage erstrecken sich östlich der Küste. Zudem werden Palmen, Gummibäume, Bananen und eine Vielfalt an orientalisch duftenden Gewürzen, wie Pfeffer, Vanille und Kardamom angebaut. Die grüne Weite geht über in die grünen Küstengebirge der Western Ghats, die sogenannten Backwaters, einem bezaubernden Netz aus Kanälen, Flüssen und Lagunen.

Landkarte Kerala

Fort Cochin

Das historische Fort Cochin setzt sich aus mehreren Inseln und Halbinseln Lagunen zusammen. Multikulturelle Bauwerke unterschiedlichster Zeiten, Nationen und Religionen weben sich hier zu einem kulturellen Teppich zusammen. Portugiesische Kirchen, reich verzierte Hindutempel, die Musik der Moscheen, das Jüdische Viertel mit seinen Synagogen, daneben Gewürz- und Antiquitätenhändler. Die Düfte ändern sich, die Farben der Kleidung und das Aussehen der Menschen ändert sich, die Speisekarte ändert sich - während man von Viertel zu Viertel spaziert. Eine friedliche Koexisten aller Religionen seit fast 1500 Jahren. Wie sagt es Gandhi so schön: "God has no Religion."

 

Seit einigen Jahren hat sich in Cochin eine aktive Künstlerszene etabliert. Das Milieu besteht aus Schriftstellern und Poeten, aus Bildhauern und Malern und Musikern. Aus diesem Grund fand 2012 bis 2013 kürzlich also erst, die Indische Biennale (Expo für zeitgenössische Kunst) statt.

Malabarküste & die Biosphären der Western Ghats

Die Malabarküste, auch Pfefferküste genannt, ist ein Küstenabschnitt am Arabischen Meer im Südwesten Indiens. Sie erstreckt sich über rund 650 km vom Bundesstaat Karnataka im Norden über die gesamte Küste Keralas bis zum Bundesstaat Tamil Nadu an der Südspitze. Die Malabarküste wird im Osten vom weitläufigen Gebirgszug der Western Ghats begrenzt, der sich am Rande des "Dekkan-Plateaus" befindet. Parallel zur Küste verlaufen zahlreiche Lagunen, Seen und Kanäle, die sogenannten Backwaters.

 

Wir bewegen uns in Kerala and der Grenze zu Tamil Nadu. Die immergrünen Wayanad-Wälder von Kerala bilden die Übergangsregion der nördlichen und südlichen Ökoregionen der Westghats. In den Bergregionen Wayanads existiert neben Tigern, Elefanten, Bisons und Gazellen ausserdem eine der höchsten Bevölkerungsdichten an indigenen Völkern in Indien. 

Unsere Yogareisen werden von der  Yogazeitschrift "Yoga aktuell" (August 2015) empfohlen.

 

REISEDATEN AUF ANFRAGE

 

Haben Sie Fragen?

Frauke Dorschky hilft Ihnen gerne weiter:

+41 (0) 43 53 400 96

(Festnetz Schweiz)

 

oder schreiben Sie uns

KONTAKTFORMULAR